montage_topblock_08_event_blue

Der Nachrichtenbeitrag

Je nachdem, ob man eine Produktmarke oder eine Unternehmensmarke bewerben will, ändert sich der thematische Schwerpunkt einer Kurzfilm- Präsentation. Wichtige firmenrelevante Ereignisse, wie Jubiläen, Auszeichnungen, Messeauftritte, bei denen viele Personen einer Zielgruppe in Kontakt kommen, liefern das Futter für einen unternehmenseigenen Nachrichtenbeitrag, wie etwa hier das 10-jährige Firmenjubiläum des Berliner Unternehmens transresch Antriebssysteme Berlin GmbH.

   

Infoclip, Firmenjubiläum, 2009, Foto + Film, Musik: Eigenkomposition, Kosten: ca. 750,00 €

Aufwand:
Redaktion:
1 Tag Arbeit am Manuskript
Bild:
Videosequenzen, Fotos
Ton:
Originalton, Filmmusik (Eigenkomposition, Garageband)
Schnitt:
Überblendungen, diverse Layer, Infografiken, Filter
Produktion:
5 Tage, 1 Drehtag, 1 Tag Redaktion (Manuskript), 1 Tag Audioproduktion Kommentar + Schnitt, 1 Tag Musikproduktion, 1 Tag Endfertigung, mäßiger Kommunikationsbedarf
Kosten:
ca. 500,- bis 750,- €

Geht es weniger um die Firma selbst als um die konkreten Produkte, welche im Rahmen einer »Informellen Schau« differenziert präsentiert werden sollen, dann nähert sich das Genre stilistisch dem »Produktfilm«.



Der Produktfilm (bzw. Messefilm)

Wer seine Produkte für Konsumenten und Partner im Infoclip darstellen will, ohne sich auf das kostspielige Abenteuer eines Werbespots (Commercial) einzulassen, für den ist diese kurze Form der audiovisuellen Präsentation ideal. Das Produkt wird in einzelnen Phasen vorgeführt (im Showroom oder in der Praxis), während Vorteile und Innovationen als Kaufargumente eingeblendet werden. Eine packende Musik begünstigt den emotionalen Affekt. Stilistisch gesehen ist der Infoclip immer noch betont sachlich, hat einen dokumentaren Stil und kann durch kurze Kommentareinlagen bis hin zum abschließenden Slogan (Claim)  mit Packshot (Produktfoto) aufgewertet werden.

Aufwand:
Redaktion:
1-5 Tage Arbeit am Manuskript
Bild:
Videosequenzen, Fotos, Animationen 
Ton:
Originalton, Filmmusik
Schnitt:
Überblendungen, diverse Layer, Infografiken, Filter
Produktion:
5 Tage-25 Tage, hoher Kommunikationsbedarf
Kosten:
zw. 1.500,- und 10.000,- €

 


Beispiel: "Second Life - Unterricht in virtuellen Räumen"

Eine Herausforderung der besonderen Art waren die Dreharbeiten im virtuellen Raum. Nach über einem Jahr Entwicklungszeit hat die GPB (Gesellschaft für Personalentwicklung und Bildung) im September 2009 ihre Repräsentanz auf dem virtuellen Campus des „European University Island“ für den Publikumsverkehr geöffnet.

Unter Anleitung von Dennis Schäffer, einem der Konstrukteure und Erbauer von Lernräumen auf dem Campus wagen Gäste und Teilnehmer  nun erste Schritte in die virtuellen Welt, sammeln Erfahrungen bei der Bedienung der Programmumgebung, üben sich in der Kommunikation und informieren sich über die Möglichkeiten, audiovisuelle Medien einzusetzen. Die Clip Agentur Berlin saß ebenfalls am Rechner und hat den gesamten Vortrag aus dem Blickwinkel der virtuellen Person "Ulli Snoodle" mit einem Screen Capture-Programm (Screenium) in HD aufgezeichnet, den Beitrag anschließend stark gekürzt, mit Musik unterlegt und zusammengeschnitten.

Aufwand:
Redaktion: 2 h Manuskript
Bild: Videosequenzen, Screenshots
Ton: Originalton, Filmmusik
Schnitt: HD
Produktion: 1. Drehtag: Mitschnitt, Redaktion (Manuskript), Audioproduktion Kommentar, 2. Tag: Schnitt, Endfertigung, mäßiger Kommunikationsbedarf
Kosten: ca. 650,00 €